No Limit Gaming – Eine Kombination von Poker und Sport

Hi alle zusammen, wie Ihr vielleicht von meinem letzten Blogeintrag wisst, bin ich seit 2018 Teil eines Projekts, das Poker und E-Sport in einer einzigartigen Art und Weise in Verbindung bringt. Ich möchte euch das Projekt “No Limit Gaming” und die Idee dahinter näherbringen.

Der Start…

Es war 2018 in Las Vegas, als die Idee das erste Mal an mich herangetragen wurde. Zuerst klang es etwas komisch – wie soll man Poker und E-Sport miteinander in Verbindung bringen? Was sind die Ähnlichkeiten zwischen diesen beiden Sparten und wie kann der E-Sport von Poker und umgekehrt profitieren? Wie soll das Ganze funktionieren?
Ich muss zugeben, dass das ganze Projekt zu diesem Zeitpunkt bereits sehr ausgereift war. Ich denke, das ist einer der großen Vorteile beim Pokern: Pokerspieler sind normalerweise sehr stark in der Analyse, in der Optimierung und in der mentalen Vorbereitung. Als ich gehört habe, dass partypoker ebenfalls als Sponsor mit an Bord ist, war ich sehr froh darüber, schließlich bin ich selbst Mitglied von Team partypoker. Ich konnte mir keinen besseren Hauptsponsor für NGL oder deren Pokerteam vorstellen. Diesen Vertrauensvorschuss von anderen Unternehmen oder Personen zu bekommen, ist unbezahlbar. Es ist eine große Motivationsspritze, vor allem bei so ambitionsreichen Projekten wie diesem.

 

Was steckt hinter alldem?

No Limit Gaming ist ein Team von 15 Pokerspielern, inklusive bekannter High Roller wie Fedor Holz, Steffen Sontheimer, Rainer Kempe und Niall Farrell, um nur einige zu nennen. Stefan Schillhabel hatte die grundlegende Idee für dieses Projekt und stellte das Team zusammen. Es ist eine absolute Neuheit, dass ein E-Sport-Team mit einem Pokerteam zusammenspielt.
Der Hintergrund ist so einfach wie effektiv – alle Pokerspieler sind auch Gründer des Unternehmens und das erfahrene Team soll Geld für die Entwicklung der E-Sports-Sektion generieren. Diese Strategie bringt den Vorteil, dass Spieler keinen Druck verspüren – Druck von potenziellen Sponsoren, die kurzfristigen Erfolg sehen wollen und Druck von den Spielern selbst, wenn diese nicht gleich positive Resultate erzielen.
NLG ist sich dessen bewusst, dass professionelle E-Sportler auch eine professionelle Umgebung brauchen. Deshalb organisierte und plante man ein „Team-Haus“ mit 150 Quadratmetern in Wien, wo die Teams arbeiten, trainieren, streamen und live zusammen sein können. Und zu guter Letzt bekommt das ganze E-Sport-Team auch noch einen professionellen Performance-Coach, zwei Analysten und einen Sportpsychologen zur Verfügung gestellt, der auch mit den Profifußballern von Rapid Wien bereits zusammenarbeiten durfte. Die Voraussetzungen für ein professionelles E-Sport-Team könnten nicht besser sein.
 

Gut Ding braucht Weile

Nevertheless Limit Gaming möchte seinen E-Sport-Teams Zeit geben, zusammenzuwachsen und als Einheit besser zu werden. Auch ein einzelner Pokerspieler benötigt Zeit und Geduld, um sein Spiel und seine mentale Einstellung zu entwickeln. Zeit ist also ein wichtiger Faktor in der Fortführung dieser Idee. Außerdem ist die Umstellung von langfristigem Denken wie bei Poker zu einer schnellen und manchmal hektischen Umgebung wie bei E-Sports wohl die größte Herausforderung. Mit der Unterstützung eines finanziell unabhängigen Poker-Teams könnte diese Formel zu einem echten Erfolg werden.
 

Brüder und Schwestern im Geiste

Wie Sie sehen können, sind sich Poker und E-Sport sehr ähnlich – Spieler beider Sparten wollen erfolgreich sein und Geld mit dem verdienen, was sie lieben. Bei beiden Sparten müssen ähnliche Hürden auf dem Weg zum Erfolg überwunden werden und – seitdem Poker auch online gespielt wird – können Interessenten sowohl Poker als auch e-Sports auf zahlreichen Plattformen online verfolgen. Die beiden Sparten sind also Brüder und Schwestern im Geiste und verbinden auf eine gewisse Art und Weise Spieler und Athleten.
 

Wie sieht die Zukunft aus?

Aktuell hatte No Limit Gaming einen guten Start mit den E-Sport-Teams bei CS:GO und ich bin mir sicher, dass Poker-Fans auch hochqualitatives High-Roller-Teamstreaming aus dem NGL-Haus erwarten dürfen, vielleicht sogar schon während der KO Series bei partypoker Ende April.
Es wäre tolle, wenn wir unseren Einfluss auf die Twitch-Pokerszene mit unserem Poker-Team in den folgenden Monaten erweitern könnten. Aber der Fokus liegt definitiv auf einer Weiterentwicklung des ganzen Konzepts und dem Aufbau einer nachhaltigen Umgebung, in der wir alle unsere Stärken trainieren und gegebenenfalls ein komplett neues Hybrid-Projekt starten.
Ich persönlich hoffe, dass Ideen wie diese Poker und E-Sport in eine neue Richtung führen und einen neuen Blickwinkel darauf geben, wie das Business laufen könnte und sollte.

Sie sind bereits Mitglied? Jetzt spielen

Dieses Posting ist auch verfügbar in: enEnglish

Teilen.

Kommentare sind nicht verfügbar.